Konzentrationen von wasserlöslichen Vitaminen bei Diabetikern

wasserlösliche Vitamine und Diabetes

Wissenschaftler aus Japan untersuchten die Konzentrationen wasserlöslicher Vitamine im Blut und die Urinausscheidung bei 22 Patienten mit Typ-2-Diabetes und 20 Kontrollpersonen. Die Konzentrationen der Vitamine B2, B6, C, Niacin und Folsäure im Blut waren bei den Typ-2-Diabetikern signifikant niedriger als bei den Kontrollpersonen. Die Diabetiker hatten auch eine höhere Ausscheidung der Vitamine B6, C, Niacin und Folsäure.

Referenz:
Hiromi Iwakawa et al.: Concentrations of Water-Soluble Vitamins in Blood and Urinary Excretion in Patients with Diabetes Mellitus. Nutr Metab Insights. 2016; 9: 85–92. Published online 2016 Nov 1.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 8.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.20_1166]
Rating: +1 (from 1 vote)

Vitamin C und Typ-2-Diabetes

Vitamin C, Diabetes Typ 2

Forscher aus China untersuchten den Zusammenhang zwischen der Vitamin-C- und der Vitamin-E-Aufnahme und dem Typ-2-Diabetes-Risiko bei chinesischen Erwachsenen. In die Untersuchung wurden neu auftretende Typ-2-Diabetes-Fälle von zwei großen chinesischen Studien einbezogen. Es zeigte sich, dass eine höhere Vitamin-C-Zufuhr das Risiko für Typ-2-Diabetes verminderte. Der Zusammenhang erklärte sich hauptsächlich durch die Insulinresistenz und dem oxidativen Stress. Zwischen der Vitamin-E-Aufnahme und Typ-2-Diabetes zeigte sich kein Zusammenhang.

Referenz:
Zhou C et al.: Dietary Vitamin C Intake Reduces the Risk of Type 2 Diabetes in Chinese Adults: HOMA-IR and T-AOC as Potential Mediators. PLoS One. 2016 Sep 29;11(9):e0163571.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.20_1166]
Rating: +1 (from 1 vote)